Am 10. Dezember 1910 gründete Friedrich Gierach mit seiner Frau Helene die Beerdigungsanstalt Fritz Gierach in Berlin - Mariendorf. Der Firmensitz befand sich damals in der Chausseestraße 54, in Mariendorf.

Die heutige Adresse wäre Mariendorfer Damm 120.
Zu diesem Geschäft gehörte auch noch ein Sägewerk in Milow bei Rathenow, welches aber nach dem 2. Weltkrieg enteignet wurde.

1948 verstarb Friedrich Gierach und seine Frau Helene führte das Geschäft dann mit ihrer Nichte, meiner Oma Gertrud Weiß, weiter.
Nachdem mein Großvater, Curt Weiß, aus russischer Kriegsgefangenschaft wiederkam, stieg auch er mit in das Geschäft ein, währenddessen sich Helene Gierach immer mehr zurückzog.

1968 mußten wir das alte Gebäude am Ma- Damm 120 wegen Einsturzgefahr räumen. In einem Provisorium, auf dem Nachbargrundstück, führten meine Großeltern das Geschäft weiter, bis am heutigen Standort, Mariendorfer Damm 137 das neue Geschäftsgebäude 1970 fertiggestellt wurde.

1971 verstarb mein Großvater, Curt Weiß und sein Sohn Horst trat seine Nachfolge an. Bis zum Jahre 1985 führte dann mein Vater das Geschäft noch mit seiner Mutter (meiner Oma Gertrud) und seiner Ehefrau, bis er schließlich viel zu früh im Dezember 1985 verstarb.

Im Frühjahr 1986 trat ich, Michael Weiß, dann an seine Stelle und führe unser Geschäft auch heute noch nach über 28 Jahren, so wie ich hoffe, im Sinne unserer Angehörigen ( Kunden ). Ich betreibe unser Bestattungsinstitut nunmehr in der 4.Generation und werde dieses auch noch weiter tun, so wie sich das meine Oma Gertrud gewünscht hat. Wir können immerhin auf eine über 100 jährige erfolgreiche Firmengeschichte in Familienbesitz zurück blicken. Unsere oder nunmehr meine Firmenphilosophie ist es, immer auf jeden einzelnen Wunsch des Kunden bestmöglich einzugehen, und auch in diesen für die Angehörigen schweren Stunden eine individuelle und persönliche Atmosphäre für alle Beteiligten passend zu gestalten.


Michael Weiß